Bewegend Hunde

Deutsche Dogge – emotionaler Beitrag eines Mannes

Dieser Fall aus Indien geht ganz tief unter die Haut. Die indischen Tierfreunde bekamen einen Anruf bezüglich einer Deutschen Dogge, die in Royapuram ihrem Schicksal überlassen wurde. Leider verstarb der völlig vernachlässigte und ausgemergelte Hund schon auf dem Weg in die Tierklinik. Der Chef der Rettungsorganisation verfasste anschließend einen emotionalen Facebook-Appell - mit einer Drohung an den Halter des Hundes.

Shravan Krishnan äußert sich wie folgt auf dem sozialen Netzwerk:

„Ich kenne deinen Namen nicht. Ich kenne dein Alter nicht. Ich weiß nicht, wer dich hier ausgesetzt hat. Ich kenne deine Geschichte nicht. Es tut mir Leid, dass ich dich nicht retten konnte und hoffe, dass du jetzt an einem besseren Ort bist.

Wir bekamen einen Anruf von Karthik Selvaraj bezüglich einer Deutschen Dogge, die in Royapuram ausgesetzt wurde. Wir versuchten noch ihn ins Krankenhaus zu bringen, doch er starb auf dem Weg dorthin.

Einen Hund auszusetzen ist der größte Verrat, den man machen kann. Bringe ihn zumindest in ein Tierheim oder suche irgendwo nach Hilfe. Lass ihn nicht auf der Straße zurück, so dass er verhungert oder verdurstet. 

So sollte ein Leben nicht enden. 

Falls ich jemals die Person treffe, die dir das angetan hat, dann verspeche ich dir: Ich werde seine Knochen brechen!

RIP“

I don't know your name. I don't know your age. I don't know who dumped you. I don't know your history. I'm sorry that I…

Posted by Shravan Krishnan on Freitag, 23. September 2016

Starke Worte eines Tierfreundes, der hilflos zusehen musste, wie ein Hund völlig unnötig ums Leben kam – und dabei auch noch leiden musste.

Werdet ein Teil der großen Hunderbar Familie


PetSpot-Netzwerk

Schenk uns ein Like