Bewegend Hunde Rettungsstories

In Mülltüte gewickelter Hund von Besitzern aufgegeben

Ein Hund wurde von seinen Besitzern in einem Müllsack im "Carson Animal Shelter", Kalifornien, ausgesetzt, weil sie nicht wollten, dass ihr Fahrzeug dreckig wird. Der 10-jährige Hund namens Blackie hatte einen blutenden Tumor auf seinem Schwanz und wurde aus diesem Grund von den Menschen, die er am meisten liebte, verlassen.

Das ist Blackie.

thedodo

„Blackie wurde von seinen Besitzern aufgegeben, weil er überall blutete“, sagte Kelly Smíšek, Geschäftsführerin der Frosted Faces Foundation (FFF), einer Rettungsgruppe mit Sitz in San Diego.
Zum Glück musste Blackie nicht lange im „Carson Animal Shelter“ bleiben. Nachdem die Mitarbeiter von der FFF ein Video von Blackie online gesehen hatten, fuhren sie zum „Carson Animal Shelter“, um den Hund abzuholen.

https://www.facebook.com/savingcarsonshelterdogs/videos/765609543611682/

Trotz allem, was Blackie durchmachen musste, war der Vierbeiner sehr freundlich.
„Er ist sehr neugierig“, sagte Kelly. „Man spürt, dass seine Liebe seit langem nicht erwidert wurde.“

thedodo


PetSpot-Netzwerk

Schenk uns ein Like